Hoberg Thai-Massage: Hühneraugen

                   
               

Hoberg Thai-Massage: Hühneraugen

Das sogenannte Hühnerauge ist wie die Hornhaut eine Reaktion auf Reiz. Hier in der Fußpflege-Praxis Hoberg tritt das lästige Übel so gut wie immer im Verbund mit Hornhaut, zumindest in Verbund mit begleitenden Verhornungen, auf. Ein Hühnerauge erinnert an einen Vulkan. Übertrieben gesagt, erhebt sich aus der “Ebene” der umgebenden Haut ein hügeliges Gebilde. Eine kreisrunde Vulkanform aus Hornhaut, in dessen “Krater” leicht eingedellt in milchig-gläserner “Lava” der eigentliche Hühneraugen-Kern – die “Pupille” sozusagen – durchschimmert. Im Behandlungsalltag zeigen sich unterschiedliche Beschwerdeformen: weiche Hühneraugen zwischen den Zehen, unter Zehennägeln, mit Blutgefäßen oder Nerven durchsetzte Hühneraugen, harte Kerne in gerötetem Gewebe am Fußrand und großflächige, tiefgehende Erscheinungen mit weißem Innenrand. Alle Sonderformen gehören in die Hand von Hautärzten oder Podologen. Als klassisch-kosmetischer Einrichtung ist die Fußpflege-Praxis Hoberg Ansprechpartner für alle kosmetischen Begradigungen unblutiger Standardformen.

Achtung: es besteht Verwechselungsgefahr mit der sog. Dornwarze, einer häufig anzutreffenden, harmlosen, aber lästigen Viruserkrankung. Der Fußpfleger kann neben der Sichtprüfung Warzen von Hühneraugen durch einen Drucktest unterscheiden: während ein Hühnerauge schmerzhaft auf Druck reagiert, verspürt man diese Reaktion bei Warzen bei leichtem Quetschen von Daumen und Zeigefinger. Warzenbehandlung ist Arztsache und ist nicht Bestandteil fußpflegerischer Aufgaben!

Vorgehensweise in der Fußpflege-Praxis Hoberg:
Nach dem obligatorischen Reinigungsfußbad wird die betroffene Stelle – falls nötig – mit Hornhauterweicher eingesprüht. Der aufgetriebene Hornhautring um den Kern wird mit feiner Klinge egalisiert und grobe Hautanteile herausgenommen. Dann folgt das vorsichtige Herausschleifen des harten Kerns mit dem filigranen Hornhautfräser. Die Grenze in der klassisch-kosmetischen Fußpflege ist dann erreicht, wenn alle harten und hornhautartigen Hautanteile abgetragen wurden. Sollten nun noch in der Tiefe weiße, galertartige Ringe oder Flüssigkeitseinlagerungen vorhanden sein, gehört die Versorgung dieser Erscheinungen in die Hände o.e. Fachleute.

Hühneraugen gehören in die Kategorie der kontinuierlichen Behandlungen. Sie wachsen nach und bedürfen somit regelmäßiger Versorgung. Erst fachliche Korrekturen durch einen Arzt oder Orthopäden, also wenn die Ursache beseitigt ist, zeitigen nachhaltige Heilung.

Fall 1 seitlich vor der Behandlung

Thai-Natur Celle

Fall 2 vor der Behandlung

 

 

p1100003

Fall 1 frontal vor der Behandlung

p1100008

Fall 1 nach der Behandlung

 

 

 

 

 

 

Thai-Natur Celle

Fall 2 nach der Behandlung

 

 

                

                   
                       

Hier finden Sie weitere Themen: