Was ist Thai-Yoga?

                   
               

Thai-Yoga bei Hoberg Thai-Massage-Celle

Die Thai-Yoga-Massage ist das ursprüngliche Original der manuellen Heilkunst Thailands und auch unter den Bezeichnungen “Nuad Thai”, “Traditionelle Thai-Massage” und “klassische Thai-Massage” bekannt. Das sie in leichter Bekleidung stattfindet, ist wohl das Hauptunterscheidungsmerkmal zu fast allen anderen manuellen Therapien. Die dünnen Bekleidungsstoffe helfen den MasseurInnen, ihre Fingerdruckpunktmassagen “auf den Punkt zu bringen”, ohne von den anvisierten Meridianpunkten wegzurutschen. Gleichzeitig werden Körperteile gehoben und auch mit Handballen, Ellbogen, Knieen und Fersen gewalkt und gedehnt. Sowohl Teil- als auch Ganzkörperanwendungen bestehen aus Dehn- und Strecktechniken, passiven Yoga-Elementen und Druckpunktmassagen ohne gezielte Stimulierungen. Erkennbar sind Einflüsse der Traditionellen Chinesischen Medizin und der indischen Ayurveda-Lehre. So fußt der philosophische Ansatz dieser Heilkunde typisch asiatisch auf dem Vorhandensein von Energielinien, die den Körper wie ein energetisches Netz durchziehen. Zehn ausgewählten Linien kommen bei der Thai-Yoga-Massage eine besondere Bedeutung zu.

Thai-Yoga zeitigt immer drei Wirkbereiche: eine rein lokale Wirkung durch die manuelle “Bearbeitung”, eine “Fernwirkung” durch die Meridian-Massage und Emotionen. Als eine Form der Wohlfühlmassage entspannt und lockert die Traditionelle Thai-Massage Muskeln, macht Gelenke beweglicher, die Haut geschmeidiger. Sie beugt Muskelkater vor, indem sie das Gewebe zu verstärkter Blut- und Sauerstoffversorgung anregt. Darüber hinaus gibt diese Massage Wohlgefühl für alle Menschen mit einseitigen körperlichen Belastungen im Alltag. Hierunter sind insbesondere Menschen mit Verspannungen im Hals-Schulter-Rückenbereich zu nennen („Mausarm“). Die Effekte lassen sich natürlich mit regelmäßiger Anwendung steigern und “konservieren”. Unsere beobachtete Erfahrung ist die, daß ein Körper IMMER eine Reaktion zeigt. Doch erst zwischen der 3. und 5. Anwendung – wenn die Zellen von “Sensation” auf “Trainingseffekt” umstellen, kann man auf die langfristige Wirkung schließen. Wie Körper, Geist und Seele reagieren, scheint einer inneren, unergründlichen Weisheit zu unterliegen. Von aufkommendem Schlaf- und Ruhebedürfnis, quirlige Aufgeregtheit und helle Wachheit mit erhöhter Geistesaktivität, Erinnerungen an seit Jahren vergessen gewähnter Verspannungen, intensiven Träumen und von manch anderen verblüffenden Erscheinungen nach der Anwendung der Thai-Yoga-Massage wurde uns schon erzählt. Doch meistens reagiert der Körper mit einem entspannten Wohlgefühl, das sich bereits während der Massage auch schon mal in einem erfrischenden Nickerchen einstellt. Darüber hinaus ist die Traditionelle Thailändische Massage eine optimale Vorbereitung und Nachsorge für alle Sport- und Fitnessaktivitäten. Vor allem einseitig trainierte Freizeitsportler berichten von einer höherer Beweglichkeit und Bewegungsfreudigkeit ihres Körpers, die sie nach der vierten oder fünften Anwendung bemerken.

  1. In den Teilkörpermassagen gibt es unserer langjährigen Erfahrung nach zwei Sonderbereiche:
    Die Fußmassage – nicht zu verwechseln mit der medizinischen Fußreflexzonenmassage. Denn die Fußmassage nach den Regeln des Thai-Yoga schenkt den Füßen Wohlbehagen bis hoch zu den Unterschenkeln. Durch die Bündelung vieler Meridiane im Fußsohlenbereich können durch die Massage besonders intensive Körper- und Gemütsregungen beobachtet werden. Wir registrieren regelmäßig besonders tiefe Entspannungsphasen.
  2. Die Kopf-Gesichtsmassage mit den bewußten Lockerungsgriffen der gesamten Gesichtsmuskulatur ist eine interessante Schnittstelle zu zahnärztlichen Teams und Patienten. Vor oder nach unblutigen Eingriffen angewandt, kann diese Massage helfen, die zahnärztliche Behandlung erträglicher zu machen. Insbesondere Bißregistrierungen, Kieferrelationsbestimmungen und Abformungen für Zahnersatz profitieren in hohem Maße von einer “Wellness-Einheit” für die doch oft verspannten Muskeln

Was unterscheidet die Anwendung bei
Hoberg Thai-Massage Celle & Fußpflege von anderen Anbietern?

  • Aufgrund vieler tausend Behandlungen erhalten Sie bei uns in zeitlicher und intensitärer Hinsicht auf den “deutschen” Körper abgestimmte Massagen. Einige Griffe und stimmulierende Bewegungsabläufe eignen sich gut für den massagetrainierten Körper eines Asiaten, weniger jedoch für den vergleichsweise häufig an Bändern, Gelenken, Knochen und Herz-Kreislauf-“Geschichten” vorgeschädigten Kunden hier vor Ort. Deshalb verzichten wir auf die “sensationelle” Begehung des Rückens und wenden die nach hinten gewölbte (konkave) Überdehnung der Wirbelsäule oder die hier zu Lande völlig ungewohnte Dreh-Massage des Kopfes nur auf ausdrücklichen Wunsch eines Nuad-Thai-Kenners an.
    Lesen Sie hier, welche medizinisch begründete Kontra-Indikationen es geben kann.
  • Die Traditionelle Nuad-Thai ist eine Massage, bei der der Behandler/ die Behandlerin sich Zeit nimmt! Eine „Sitzung“ kann bis zu drei Stunden dauern! In Thailand! Die den hiesigen Verhältnissen angepassten Zeiten bewegen sich bei uns zwischen 20 und 90 Minuten. Natürlich kann die Zeit auf Ihren Wunsch hin ausgedehnt werden.
  • Die Thai-Massage findet in ihrer ursprünglichsten Form auf einer Bodenmatte statt. Doch in professionellen Massage-Studios in Thailand haben sich schon längst Spezialbetten für Thai-Yoga und Thai-Wellness durchgesetzt. Diese breiten, stabilen Holzkonstruktionen mit fester Futonauflage finden Sie natürlich auch bei uns. Auf ihnen bringen unsere Masseurinnen nicht nur die Massage auf den “Punkt”, sondern gestatten mobilitätseingeschränkten Gästen ein bequemes Hinlegen und Aufstehen.
  • Durch das Begleitangebot “Fußpflege” können Sie sowohl Ihre Fuß-, als auch Ihre thailändisch-kosmetische Gesichtsmassage in einem speziellen Behandlungsstuhl genießen. Dieser läßt sich bei jedem Besuch vielfältig und individuell auf Ihr jeweiliges Relaxbedürfnis einstellen.
  • Hier finden Sie unser Angebot, uns auf  freiwilliger Basis anhand weniger  Fragen über Besonderheiten Ihres Körpers zu informieren. Damit ausschließlich der entspannende Wellness-Genuß im Mittelpunkt Ihrer Massage steht.

Last not least:
Die traditionelle Thai-Yoga-Massage gehörte in Thailand viele Jahrhunderte zum Wesen der Gesundheitspflege und Krankheitsvorbeugung. Sie wurde durch Tempelpriester und Älteste einer Familie von Generation zu Generation weitergegeben. Eindrucksvoll untermauert dieser asiatische Brauch die abendländische Auffassung, wonach ein gesunder Geist nur in einem gesunden Körper wohnen kann. Bitte vergegenwärtigen Sie sich trotzdem, daß es in Deutschland aufgrund der gesetzlichen Vorschriften bei der Traditionellen Thai-Massage immer nur um eine Wellness-Massage und niemals um ein Therapieangebot geht! Lassen Sie sich als Kunde daher nicht verunsichern: wo immer Ihnen Druckpunktmassagen im Zusammenhang mit Wirkungen oder Heilungen offeriert wird, “mutiert” diese Behandlung zu Akupressur oder Shiatsu und kollidiert mit dem deutschen Heilbehandlungsgesetz.

                

                   
                       

Hier finden Sie weitere Themen: